Nabenschaltungen

Unzufrieden mit Ihrer Kettenschaltung?
Keine Lust mehr, die Schaltung ständig zu pflegen, nachzustellen und zu putzen?
Und diese Verschleißkosten...

Nabenschaltungen lassen sich heute schnell und unter Last schalten bei - je nach Typ - gleicher Übersetzungsbandbreite wie eine Kettenschaltung.

Das Flaggschiff ist die in Kassel produzierte 14Gang Rohloff Speedhub (Bild rechts).

Das gekapselte Getriebe garantiert auch unter Extrembedingungen eine lange Lebensdauer. Die gleichmäßige Gangabstufung von 13,6% ermöglicht es dem Fahrer, immer in seinem Leistungsoptimum zu fahren. 

Im Velo wissen wir durch langährige Erfahrung, dass die Nabe sogar unter extremen Bedingungen langfristig hervorragend funktioniert.

Erleben sie einfachstes Schalten mit einer unverbindlichen Probefahrt, z.B. mit unserem Patria Terra.

Mehr Details gibt es direkt bei Rohloff.

 

Ab 2012 existiert ganz neu das in Deutschland produzierte, 18Gang Pinion Getriebe (Bild rechts), das im Gegensatz zur Rohloffnabe  zentral am Tretlager angeordnet wird. Es gehört also immer ein spezieller Rahmen dazu. Die übersetztungsbandbreite sind sagenhafte 636% (Rohloff:  519%) bei einer regelmäßigen Gangabstufung von 11,5%.

Probefahrten können Sie mit unserem Patria Helios Pinion oder Gudereit SX-P 1.0 machen.

 

Für die mit Rohloffnabe oder Piniongetriebe ausgestatteten Räder wird die Pflege und Wartung weiter minimiert, wenn der Gates Carbon drive (Bild rechts unten) eingesetzt werden kann, für dessen Montage spezielle Rahmen notwendig sind. Hier finden Sie mehr. Unser erstes Modell steht mit dem Gudereit SX-R 4.0 zur Probefahrt für Sie bereit!

 

Seit 2009 baut Shimano mit der Alfine 11 eine Nabenschaltung, die sich sehr komfortabel und unter Last schalten lässt. Sie ist eher für schnelles Fahren ausgelegt und wird nur als Freilaufvariante gebaut.